Reisezeit Transport vor Ort Unterkünfte Aktivitäten Beispielreiseverläufe Reiseliteratur







Transport vor Ort

Die Auswahl des Verkehrsmittels, das Sie in Neuseeland von einem Ort zum nächsten bringen soll, ist eine wichtige Entscheidung. Entsprechend sollten Sie auch Ihre Reiseroute zusammenstellen. Beim Blick auf die Landkarte, wo Neuseeland recht winzig wirkt, vergisst man leicht, dass beide Inseln insgesamt ca. 1600 Kilometer lang sind. Wie viel Zeit haben Sie zur Verfügung? Welche Regionen wollen Sie unbedingt sehen? Möchten Sie mehrere Tage an einem Ort verbringen? Für die Planung Ihrer Route und Ihrer Zeit sind diese Fragen sehr wichtig.

Mietwagen
Neuseeland mit dem eigenen Auto zu entdecken, ist eine der beliebtesten Methoden, das Land zu bereisen. Auf diese Weise können Sie selbst entscheiden, wo, wann und wie lange Sie unterwegs anhalten möchten. Bestimmt werden Sie die Freiheit genießen, nach Lust und Laune am Straßenrand oder an einem schönen Wanderweg zu stoppen, um die Gegend zu erkunden.
Mietwagen in Neuseeland haben manuelle oder Automatikschaltung und sind bestens ausgestattet.
Das Mindestalter, um ein Auto zu mieten, ist 21 Jahre. Ein internationaler Führerschein ist empfohlen, jedoch nicht notwendig.

Wohnmobil
Für viele Touristen ist es ein Erlebnis, mit dem eigenen „Zuhause auf Rädern“ durch Neuseeland zu reisen. Sie sind flexibel und können Ihren Tag nach Ihren Wünschen und Vorstellungen gestalten. Für Übernachtungen finden Sie Stellplätze auf einem der zahlreichen Campingplätze und Holidayparks, die überall auf der Nord- und Südinsel verteilt sind und die mit Duschen, Küche und Waschmaschinen ausgestattet sind. Vorausbuchungen sind besonders während der Hochsaison (Dezember bis März) unbedingt empfehlenswert.

Bus
Wenn Sie das Fahren lieber jemand anderem überlassen möchten, gibt es in Neuseeland verschiedene Möglichkeiten, um von A nach B zu kommen. Die Linienbusse bieten ein gut ausgebautes Verkehrsnetz und fahren in alle größeren Städte. Wer es komfortabler mag, kann sich in Luxusreisebussen oder auf individuellen Touren entspannt zurücklehnen und die Fahrt und Aussicht genießen.

Zug
Beim Bahnfahren in Neuseeland reist man durch spektakuläre Landschaften, während man den Komfort schneller und moderner Züge genießt. Oft sind die Bahnstrecken eine reizvolle Alternative zum Auto fahren. Das Bahnnetz bietet insgesamt 3 Strecken: The Overlander (von Auckland über Tongariro National Park nach Wellington), The TranzAlpine (von Christchurch über die Southern Alps nach Greymouth) und The TranzCoastal (an der Ostküste der Südinsel entlang von Picton nach Christchurch).

Mit der Fähre reisen

Wenn Sie mit dem Auto die Nord- und Südinsel erkunden, werden Sie mit der Fähre von einer Insel auf die andere übersetzen. Die Fahrt durch die Cook Straight ist 83 Kilometer lang. Zu Recht wird die etwa vierstündige Reise als eine der schönsten Routen der Welt angesehen.
Die Passage führt von Picton auf der Südinsel nach Wellington auf der Nordinsel (oder umgekehrt). Unterwegs fahren Sie durch die atemberaubende Landschaft der Marlborough Sounds - wahrlich ein majestätischer Anblick.
Zwei Unternehmen bieten ihre Dienste für die Überquerung an, vor allem in der Hochsaison ist es dringend ratsam, die Fähre vorab zu buchen.

NZdirect: PO Box 1282: Nelson: 7040: New Zealand
Tel: +64 3 546 6338 :: Fax +64 3 545 9227 :: E-mail: info@nzdirect.co.nz