Allgemeines Land & Leute Anreise Sicherheit in NZ Gesundheit






Land & Leute

Mentalität der Kiwis
Die Neuseeländer sind stolz auf ihr Heimatland. Dementsprechend hört man es ungern, wenn Neuseeland in einem Atemzug mit Australien genannt wird, als ob es sich um das selbe Land  handelt.

Der Lebensstil in Neuseeland ist sehr entspannt und offen. Bekannt sind die „Kiwis“ vor allem für ihre Höflichkeit und Gastfreundlichkeit. Gern beantworten die Neuseeländer Fragen nach dem Weg oder helfen bei Problemen. Auf der Straße grüßt man sich und wenn Sie ein Geschäft betreten, werden Sie mit „Hello, how are you?“ begrüßt.

Die meisten Neuseeländer sind sportbegeistert. An den Wochenenden werden Ausflüge unternommen und Barbeques veranstaltet. Die „Kiwis“ sind interessiert und wissbegierig sowie offen und aufgeschlossen gegenüber neuen Bekanntschaften. Nichts ist einfacher, als mit Neuseeländern ins Gespräch zu kommen – das Wetter, Sport, der letzte Ausflug, es findet sich garantiert immer ein Thema.

Typisches Essen
Nachdem Neuseeland lange Zeit durch die englische Küche geprägt wurde, hat sich in den letzten Jahren eine eigene Kiwi-Küche entwickelt. Diese ist eine multikulturelle Mischung aus englischen, asiatischen, ozeanischen und mediterranen Einflüssen. Durch die vielen Einwanderer kamen auch Spezialitäten aus diesen Regionen auf die Speisekarte.

Vor allem Fleischesser kommen in Neuseeland auf ihre Kosten. Da Neuseeland viele Rinder, Schafe und Schweine züchtet, ist ein Import von Fleisch kaum nötig. Auch alles, was aus dem Wasser kommt, gehört zu den Spezialitäten: Ob Hummer, Thunfisch oder Hoki, alles wird fangfrisch aus dem Meer angeboten. Besonders beliebt sind die lokalen Delikatessen Whitebait (eine schmackhafte Sardine) und grün-lippige Muscheln.

Die größte Umstellung ist sicher, dass es in Neuseeland die warme Mahlzeit am Abend gibt. Tagsüber essen die Neuseeländer Sandwiches oder einen kleinen Snack.
Überall gibt es Cafés, die eine umfangreiche Speisenauswahl anbieten – von Suppen über Muffins bis zu Pizza oder Kuchen gibt es alles, was satt macht.

Unbedingt essen sollten Sie die berühmten Pies, die es in vielen Geschmacksrichtungen gibt, das leckere Hokey Pokey Eis sowie Neuseelands traditionelles Dessert, die Pavlova, ein unwiderstehlicher Baiserkuchen mit Schlagsahne und frischem Obst.

 

Maori-Kultur

Sie strecken die Zunge heraus, verdrehen die Augen und stoßen bedrohliche Laute aus, ein Maori kann gefährlich aus-sehen. Die traditionelle Mimik und Gestik sieht man heute nur noch als touristische Attraktion. Die Maori haben eine vielfältige Kultur. Schnitzen (Holz, Jade, Knochen), Weben (Flachs), Kapa Haka (Gruppendar-bietung), Moko (Tätowierung) und Whaikorero (Redekunst) werden praktiziert. Die Maori kopieren dabei die Techniken ihrer Vorfahren.
Rotorua, eine kleine Stadt auf der Nordinsel, ist die Hochburg der Maori-Kultur. Zwischen brodelndem Schlamm und zischenden Geysiren liegt „Whakarewarewa“, ein Maori-Dorf. Die Bewohner fertigen vor den Augen der Besucher Holzschnitzereien sowie Anhänger aus grüner Jade und Tierknochen an.
Maori ist neben Englisch die offizielle Landessprache und ausserdem Teil von Fernseh- und Radioprogrammen.
Die Rugby-Spieler der All Blacks empfangen ihre Gegner auf dem Spielfeld mit einem „haka“, dem traditionellen Kriegstanz.

 
NZdirect: PO Box 1282: Nelson: 7040: New Zealand
Tel: +64 3 546 6338 :: Fax +64 3 545 9227 :: E-mail: info@nzdirect.co.nz